Du bist hier: Pfadfinderinnenschaft St. Georg » Neuigkeiten » #unteilbar Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

#unteilbar Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

Auch wir unterstützen mit den Ringen deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinderverbände den Aufruf “#unteilbar Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung”.

Pfadfinder*innen sind Teil einer weltweiten Friedensbewegung und setzen sich für Vielfalt, Toleranz, Freiheit und Solidarität ein. Wir stellen uns gegen jede Form von Ausgrenzung und Hetze.
 
Für den 13. Oktober 2018 ruft das Bündnis #unteilbar zu einer bundesweiten Demonstration in Berlin auf:

Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit!
Für ein solidarisches und soziales Miteinander statt Ausgrenzung und Rassismus!
Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas!
Für eine freie und vielfältige Gesellschaft!
Solidarität kennt keine Grenzen!
 
Für PSG-Gruppen, die an der Demonstration teilnehmen wollen

Informiert euch bewusst und trefft dann eure Entscheidung: Es ist wichtig, dass Einzelnen/den Gruppen die Möglichkeit vor der Aktion gegeben wurde, sich eine Meinung zu bilden, sich zu informieren und sich bewusst für (oder gegen) die Teilnahme an der Demonstration zu entscheiden.

Als Gruppenleitung ist es wichtig sicherzustellen, dass alle, die mitkommen, auch genügend informiert sind und dabei sein wollen. Solltet ihr Minderjährige mitnehmen wollen: Überprüft ob diese Demonstration das geeignete Format ist, sprecht mit den Erziehungsberechtigten und holt ihr Einverständnis ein. Wenn du als Gruppenleiter*in mit deiner Gruppe entscheidest als PSG an der Demonstration teilzunehmen, gilt die Aufsichtspflicht.
 
Gute Vorbereitung
Natürlich soll die Teilnahme Spaß machen, eine gute Vorbereitung hilft dabei: Auf der Demonstration selber fehlt euch vermutlich die Zeit und Ruhe, grundlegende Dinge gemeinsam zu besprechen. Bereitet euch deshalb gut vor. Es ist zu hoffen, dass viele Menschen an der Demonstration teilnehmen. Dann kann es allerdings manchmal eng und drängelig werden, dass Menschen sich aufregen oder aggressiv werden. Besprecht euch vorab:
  • Warum wollt ihr teilnehmen?
  • Was wollt ihr damit erreichen?
  • Gibt es Erwartungen, Sorgen oder Befürchtungen in der Gruppe?
  • Wie müsste die Aktion für euch verlaufen, damit sie allen Spaß macht?
  • Bleibt zusammen und achtet aufeinander. Es ist gut sich innerhalb der Gruppe noch einmal in 2-er Teams aufzuteilen. Macht einen Treffpunkt aus, wo ihr euch nachher wiederfindet, falls die Gruppe geteilt wurde.
  • Klärt vorher ab, wie Entscheidungen während der Aktion getroffen werden.
  • Vernetzt euch vorab mit anderen Pfadfinder*innen Gruppen oder kontaktiert Stämme/Gruppen in Berlin. 

Nach der Aktion
Plant noch etwas Zeit ein, um euch in Ruhe zusammenzusetzen und eure Erlebnisse zu besprechen.
 
Wenn ihr vorab Fragen habt oder Unterstützung braucht, meldet euch im PSG Bundesamt. Alle Informationen zur Demo und zum Bündnis #unteilbar findet ihr hier

Zurück