Du bist hier: Pfadfinderinnenschaft St. Georg » Aktuelles » PSG - Bundesversammlung bestätigt die drei Standbeine

PSG - Bundesversammlung bestätigt die drei Standbeine

Die diesjährige Bundesversammlung der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) wurde erfolgreich beendet.

Die diesjährige Bundesversammlung der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) wurde erfolgreich beendet.


Grundlagen bekräftigt und Neues Aktionsthema beschlossen
Die Delegierten der Bundesversammlung 2012 bestätigten die drei Standbeine der PSG und beschlossen einen strukturellen Weiterentwicklungsprozess. „Die Grundlagen der PSG sind nach wie vor der richtige Ansatz für parteiliche Mädchenarbeit. Dennoch werden wir die Strukturen der PSG prüfen und für die Zukunft fit machen“, sagte Bundesvorsitzende Sigrid Hofmann. Das neu verabschiedete Aktionsthema legt seinen Fokus auf die Stärkung und Verbreitung der Idee der Pfadfinderinnenbewegung. Noch mehr Mädchen und junge Frauen sollen die Chance erhalten sich in der PSG auszuprobieren und mitzuwirken.  Der Aktionszeitraum  erstreckt sich von 2013 bis  2014 über die kommenden zwei Jahre.

PSG spricht sich gegen Betreuungsgeld aus
„Unserer Ansicht nach setzt das Betreuungsgeld falsche Anreize! Es kommt weder Kindern noch Eltern wirklich zu Gute“, kritisiert Bundesvorsitzende Kathrin Moosdorf. Darüber hinaus fehlt weiterhin die Möglichkeit einer echten Wahlfreiheit für die Eltern. Die PSG fordert deshalb alle Politikerinnen und Politiker im Deutschen Bundestag auf, gegen die Einführung des Betreuungsgeldes zu stimmen und sich stattdessen für eine gute Politik für Kinder und Jugendliche einzusetzen.

Aktiv für Mädchen und junge Frauen in der katholischen Kirche
In ihrem neu beschlossenen Positionspapier „PSG – Aktiv für Mädchen und junge Frauen in der katholischen Kirche“ fordert die PSG mehr Transparenz sowie Partizipation von Mädchen und jungen Frauen auf allen Ebenen der Kirche. „Die PSG ist Ort von Kirche, in dem Pfadfinderinnen ihren Glauben und die Kirche als einen weiten, lebendigen Raum erfahren und sich kreativ entfalten können“, fasste die Bundeskuratin Martina Struckmann zusammen.

Wahlen
Kathrin Moosdorf schied aus ihrem Amt als Bundesvorsitzende nach sechs Jahren aus. Die PSG dankt ihr ganz herzlich für ihr Engagement und wünscht ihr alles Gute. Bisher konnte keine Nachfolgerin für das Amt der Bundesvorsitzenden gefunden werden. Die Delegierten wählten Carolin Kammerer-Hardy in den Internationalen Ausschuss und Christina Heuschen in den Offenen Ausschuss der Bundesleitung. Die Bundesgeschäftsführerin Andrea Farnschläder wurde von der Bundesversammlung einstimmig bestätigt.

Neuer Vorstand für das Pfadfinderinnenwerk St. Georg e. V. gewählt
Die im Anschluss an die Bundesversammlung tagende Mitgliederversammlung des PWSG e. V. bestätigte Sigrid Hofmann und wählte Theresa Glammert-Kuhr sowie Simone Schadl in den PWSG e. V.-Vorstand. Kathrin Moosdorf sowie Martina Schröder schieden aus ihren Vorstandsämtern aus.

Zurück