Du bist hier: Pfadfinderinnenschaft St. Georg » Aktuelles » Außerschulische Bildung wird von der Politik vergessen!

Außerschulische Bildung wird von der Politik vergessen!

„Ich habe einen Großteil von dem, was ich im Leben gebrauchen kann bei den Pfadfinderinnen gelernt und nicht in der Schule.“, sagte die PSG-Bundesvorsitzende Kathrin Moosdorf am Donnerstagabend in der ZDF-Talkshow Maybrit Illner. Sie war in der Sendung zu Gast um mit...

„Ich habe einen Großteil von dem, was ich im Leben gebrauchen kann bei den Pfadfinderinnen gelernt und nicht in der Schule.“, sagte die PSG-Bundesvorsitzende Kathrin Moosdorf am Donnerstagabend in der ZDF-Talkshow Maybrit Illner. Sie war in der Sendung zu Gast um mit Politikerinnen und Politikern über die Wirtschaftskrise und das Konjunkturpaket zu diskutieren.

Außerschulische Bildung taucht in der Bildungsdebatte nicht auf. Schule ist zwar wichtig, aber Kinder und Jugendliche sind mehr als Schülerinnen und Schüler!

Das Konjunkturpaket, das nun zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise beschlossen wurde soll auch Geld für Bildung zur Verfügung stellen. Aber es geht nur darum Schulen zu sanieren, also Handwerker in die Schulen zu schicken und nicht um die Inhalte, darum welche Lerninhalte sinnvoll sind und wie Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet sein müssen, so Kathrin Moosdorf weiter.

Auch nach dem konkreten Hinweis auf die außerschulische Bildung, ging es in der Runde bestehend aus Andrea Nahles (stellvertretende Parteivorsitzende SPD), Jürgen Rüttgers (NRW-Ministerpräsident und stellv. Parteichef CDU), Dirk Niebel (Generalsekretär der FDP), Cem Özdemir (Parteivorsitzender Bündnis 90/Die Grünen) und Gregor Gysi (Faraktionsvorsitzender Die Linke) wieder ausschließlich um Schule.

Die PSG und andere Jugendverbände setzen sich schon seit langem für einen Bildungsbegriff ein, der mehr umfasst. Bildung ist mehr als Schule!

Natürlich ist die Schule ein wichtiger Lernort für Kinder und Jugendliche. Aber die außerschulische Bildung, z.B. unsere pfadfinderische Arbeit, ist im Bildungsbereich genauso wichtig. „Worauf es wirklich ankommt habe ich im Verband gelernt“, sagen die meisten PSGlerinnen: Hier stehen die Persönlichkeitsentwicklung, das Erlernen von sozialen und interkulturellen Kompetenzen, die Verantwortungsübernahme für sich selbst und für andere, Organisationsfähigleiten usw. im Vordergrund.

Die Sendung ist in der Mediathek des zdfs unter www.maybritillner.zdf.de anzusehen.

Links:
die Sendung: www.zdf.de/ZDFmediathek/content/671754

Positionspapier des Deutschen Bundesjugendrings zum Thema "Bildung in Jugendverbänden":
www.dbjr.de/index.php&

Zurück